Über den Orientalischen Tanz

 

Der orientalische Tanz ist der sinnlichste und weiblichste aller Solo Tänze.

Er zeichnet sich durch die isolierte und kontrollierte Bewegung einzelnerKörperteile oder -partien aus – in Abwechslung mit ganzheitlich fließendenBewegungen. Die Tänzerin bewegt sich in absoluter Harmonie mit der wunderbaren Musik des frühen Orients, die sich gern auch mit modernen oder westlichen Klängen und Rhythmen mischt.

Tatsächlich bin ich überzeugt, dass der orientalische Tanz für jede Frau, die Bewegung, Sinnlichkeit und Tanz in ihr Leben bringen möchte, genau das Richtige ist. Die Frauen des Orients lassen stolz ihre Kurven kreisen, wieso nicht von ihnen lernen?

Der orientalische Tanz ist ein Ausdrucks und Kontakttanz. Kontakt mit sich selbst, oder der Anderen. Den eigenen Raum einnehmen, oder der Anderen den Platz überlassen. Gemeinsam die Schönheit genießen und sich feiern, frei von jeglicher Konkurrenz. Ein Willkommen für die Fülle!

Die exakte Körperwahrnehmung der inneren und äußeren Muskelschichten sowie die Stabilisierung des Beckenbodens wirken sich wohltuend auf Rücken und den gesamten Beckenbodenbereich aus.

Es gibt nichts, was mich mehr zentriert und woraus ich mehr Kraft schöpfe, als dieser wundervolle, uralte Tanz.

 

 

 
 


Über den Orientalischen Tanz · Fragen und Antworten · Über uns
Angebote: Schnupperworkshops · Regelmäßige Kurse · Einzelarbeit
Junggesellinnenabschied · Geburtstage und Feiern

Zurück zur Startseite von SusanNabila.de · Kontakt · Impressum